Artikelsuche
Kategorien Newsletter
Mein Konto
Konto eröffnen Passwort vergessen
Facebook Connect
Login
Informationen
Sie sind hier: / Suchergebnis für "Birkner"
Artikeldetails

Thomas Birkner

Mann des gedruckten Wortes

Art.Nr.: 978-3-8378-2028-7
Mann des gedruckten Wortes
Band 10: Helmut Schmidt und die Medien
Seiten: 156
Abbildungen: 44
Maße: 23,5 x 16,5 cm
Einband: geb.
Erscheinungsjahr: 2014
Auflage: 1.
Reihentitel: Studien der Helmut und Loki Schmidt-Stiftung
Band: 10
Kategorie: Sachbuch
14.90 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.



Mann des gedruckten Wortes

Helmut Schmidt und die Medien – das ist eine spannende und zugleich spannungsgeladene Wechselbeziehung. Schmidt war während der Spiegel-Affäre als Hamburger Innensenator ein Verteidiger der Pressefreiheit und wurde nach seiner Kanzlerschaft Mitherausgeber der Wochenzeitung Die Zeit. Andererseits hat er vielfach vor den negativen Auswirkungen einer Mediengesellschaft gewarnt und unter anderem einen fernsehfreien Tag vorgeschlagen.

Der vorliegende Band widmet sich Schmidts Umgang mit den Medien. Dabei geht es nicht um die mediale Darstellung seiner Person, sondern vielmehr um sein publizistisches Wirken. Helmut Schmidt hat schon früh mit Themen, die ihm wichtig erschienen, die Medienöffentlichkeit gesucht und dabei stets auch Position bezogen. Bis heute finden seine Artikel in der Zeit, seine Bücher und Reden viel Aufmerksamkeit.

Gestützt auf eine umfangreiche Quellen- und Datenbasis arbeitet der Kommunikationswissenschaftler und Historiker Thomas Birkner das Verhältnis von Schmidt zu den Medien heraus. Die Bandbreite seiner Untersuchung umfasst Schmidts erste Artikel in Hamburger SPD-Blättern, seine Rolle in der Flutkatastrophe, den – auch medial geführten – Kampf gegen die RAF bis hin zu seinen zahlreichen Büchern und aktuellen Zeit-Artikeln. Dabei wird vor allem eines deutlich: Helmut Schmidt ist ein Mann des gedruckten Wortes.

 

Wortwolke Einen Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.