Artikelsuche
Kategorien Newsletter
Mein Konto
Konto eröffnen Passwort vergessen
Facebook Connect
Login
Informationen
Sie sind hier: / Sachbuch / Zeitgeschichte / Allgemeines
Artikeldetails

Annette Göhres / Stephan Linck / Joachim Liß-Walther

Eine Chronik gemischter Gefühle

Art.Nr.: 978-3-86108-050-3
Eine Chronik gemischter Gefühle
Kirche, Christen, Juden in Nordelbien 1933–1945. Bilanz einer Wanderausstellung
Seiten: 352
Abbildungen: 263 sw
Maße: 23,5 x 16,5 cm
Einband: geb.
Erscheinungsjahr: 2005
Auflage: 1. Aufl.
Reihentitel: 
Band: 
5.00 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.



Eine Chronik gemischter Gefühle
Im September 2001 wurde die Wanderausstellung »Als Jesus "arisch" wurde: Kirche–
Christen–Juden in Nordelbien 1933? 45« in Rendsburg eröffnet. Seitdem wanderte die
Ausstellung durch Kirchen in Hamburg und Schleswig-Holstein; vorerst letzte Station
war die Norderstedter Schalomkirche im November 2004. Fast sechzig Jahre nach
dem Ende des Zweiten Weltkriegs war das Interesse an der Auseinandersetzung mit
der antisemitischen kirchlichen Tradition und deren Folgen während des Dritten Reiches
sehr groß. Mehrere zehntausend Menschen habendie Ausstellung gesehen oder Begleit-
veranstaltungen besucht, mindestens 900 Menschen beteiligten sich an den jeweiligen
Orten an der Umsetzung des Projektes und der Durchführung der Veranstaltungen. Da-
mit erreichte die Ausstellung eines ihrer Ziele: Opfer, Mitläufer und Täter aus der Anony-
mität heraus zu heben und exemplarisch die Versäumnisse und die Taten der christlichen
Kirchen in dieser Zeit zu verdeutlichen. Zum Abschluss des Ausstellungsprojekts »Kirche,
Christen, Juden in Nordelbien 1933-1945« haben die Verantwortlichen und die Ausstel-
lungsmacher eine positive Bilanz gezogen. Teil dieser Bilanz ist dervorliegende Band –
Eine Chronik gemischter Gefühle. In diesem Buch werden mehrere Arbeiten, die sich aus
dem Ausstellungsprojekt heraus ergeben haben, sowie die Ergebnisse der Workshops, die
an den Ausstellungsorten stattfanden, dokumentiert. Abgeschlossen wird der Band mit
einem Überblick über die praktischen Seiten einer Wanderausstellung, einem Bericht über
die begleitende Internetseite und einem umfangreichen Einblick in die Dialogbücher.
Einen Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.