Artikelsuche
Kategorien Newsletter
Mein Konto
Konto eröffnen Passwort vergessen
Facebook Connect
Login
Informationen
Sie sind hier: / Regionalia / Hamburg
Artikeldetails

Norbert Michaelis

Hamburger Kindheit in schwerer Zeit

Art.Nr.: 978-3-8378-2009-6
Hamburger Kindheit in schwerer Zeit
Die 1930er Jahre, Bombenkrieg, Kinderlandverschickung und Nachkriegsjahre. Bearbeitet von Renate Hauschild-Thiessen. Mit einem Vorwort von Loki Schmidt
Seiten: 368
Abbildungen: 38 sw
Maße: 21,4 x 13,7 cm
Einband: geb.
Erscheinungsjahr: 2010
Auflage: 1. Aufl.
Reihentitel: Kindheitserinnerungen
Band: 3
9.90 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.



Hamburger Kindheit in schwerer Zeit

In der Reihe "Kindheitserinnerungen" des Vereins für Hamburgische Geschichte erscheint mit Band 3 die erschütternde Geschichte des Norbert Michaelis. 1931 geboren und aufgewachsen in der Snitgerreihe in Hamburg-Horn erlebte er während des Zweiten Weltkriegs, was Tausenden Jungen und Mädchen widerfuhr. Die langen Bunkersitzungen, die Zerstörungen der Häuser und Straßen, in denen sie lebten und die Kinderlandverschickung.

Michaelis schildert in seinen präzisen Erinnerungen aber auch sein familiäres Schicksal. 1933 starb sein Vater nach langem qualvollen Leiden, und bald darauf verschlimmerte sich das Leiden der an Geisteskrankheit leidenden Mutter. Nach ihrer Einweisung in eine Nervenheilanstalt wurde von 1942 an das Kinderheim Horner Weg Michaelis' Zuhause. Von dort kam er im Rahmen der Kinderlandverschickung erst ins Erzgebirge und dann nach Niederbayern, von wo er 1945 zu Fuß nach Hamburg aufbrach. Nach dem Krieg ging Michaelis wieder zur Schule, machte Abitur, gründete eine Familie und wurde später Angestellter der Handelskammer Hamburg.

Loki Schmidt, die in Horn im selben Haus wie Norbert Michaelis gelebt hat, stellt den Erinnerungen ein einfühlsames Vorwort zur Seite.

Einen Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.