Artikelsuche
Kategorien Newsletter
Mein Konto
Konto eröffnen Passwort vergessen
Facebook Connect
Login
Informationen
Sie sind hier: / Regionalia
Artikeldetails

Inge Grolle

Die jüdische Kauffrau Glikl

Art.Nr.: 978-3-8378-2017-1
Die jüdische Kauffrau Glikl
Authentische Alltags- und Sozialgeschichte aus dem jüdischen Hamburger Milieu vor 300 Jahren - einzigartig
Seiten: 196
Abbildungen: 28
Maße: 21,5 x 14 cm
Einband: gebunden
Erscheinungsjahr: 2011
Auflage: 1.
Reihentitel: Hamburgische Lebensbilder
Band: 22
12.90 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.



Die jüdische Kauffrau Glikl
Eine jüdische Kauffrau, Unternehmerin und Perlenhändlerin aus Hamburg, ist 200 Jahre nach
ihrem Tod als »Glückel von Hameln« berühmt geworden. Gegen Ende des 17. Jahrhunderts
hatte sie begonnen, ihre Lebenserinnerungen aufzuschreiben. Erstmals veröffentlicht wurden
ihre Memoiren 1896. Wir erfahren von Glückel, die historisch korrekt »Glikl« heißt, wie die
Juden in Hamburg und Altona nach dem Ende des Dreißigjährigen Krieges lebten, was ihnen
möglich und was ihnen verwehrt war.
Wir gewinnen Einblick in das familiäre Alltagsleben von Juden, lernen ihre Sitten und Ge-
bräuche kennen, verfolgen die Handelstätigkeit jüdischer Geschäftsleute, werden eingeweiht
in das Verhältnis zwischen Ehegatten und beobachten ihre Haltung gegenüber den Kindern.
Nachdem in den letzten 20 Jahren verschiedene wissenschaftliche Studien über diese ganz
einzigartige Quelle erschienen sind, wirft Inge Grolle nun einen aktuellen Blick auf die außer-
gewöhnliche Hamburgerin.
Wortwolke Einen Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.