Artikelsuche
Kategorien Newsletter
Mein Konto
Konto eröffnen Passwort vergessen
Facebook Connect
Login
Informationen
Sie sind hier: / Regionalia
Artikeldetails

Elke Schlotfeld

Als Dornröschen erwachte - Kriminalroman

Art.Nr.: 978-3-8378-7008-4
Als Dornröschen erwachte - Kriminalroman
Seiten: 248
Abbildungen: 0
Maße: 19,5 x 12,5 cm
Einband: brosch.
Erscheinungsjahr: 2011
Auflage: 1.
Reihentitel: 
Band: 
3.00 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.



Als Dornröschen erwachte - Kriminalroman

Als Dornröschen erwachte, musste sie erkennen, dass sie die schönsten Jahre ihres Lebens verschlafen hatte. Und nun sollte sie mit diesem Mann leben, nur weil er sie geküsst hatte? Kurzentschlossen ergriff sie die verfluchte Spindel, die noch neben ihr lag und stach sie dem ahnungslosen Prinzen mitten ins Herz. »So,« sagte sie, »jetzt kann mein Leben beginnen!»

Seit fast 25 Jahren sind Emmi und Hellwig verheiratet, doch die Ehe ist schon lange nicht mehr glücklich. Die Kinder sind aus dem Haus, Hellwig interessiert sich inzwischen mehr für seinen Sportwagen und abendliche Skatrunden als für die gemeinsame Zeit mit Emmi – und will in letzter Zeit erstaunlich häufig seiner Mutter außerhalb der Stadt im Garten helfen. Emmi schöpft Verdacht: Ihr Mann hat eine Affäre.
Margitta weiß genau: Diesmal hat sie den Richtigen getroffen. Ihr neuer Liebhaber ist aufmerksam und fürsorglich. Die Scheidung von seiner Frau nur noch eine Formsache. Und als ihr Arzt ihr dann noch mitteilt, dass sie schwanger ist, scheint ihr Glück fast perfekt. Sie ist sich sicher: Hellwig wird ein guter Vater.
Als sich Emmi und Margitta durch einen Zufall über den Weg laufen, müssen sie feststellen, dass sie denselben Mann lieben. Beiden wird klar, dass Hellwig aber vor allem sich selbst liebt – eine Feststellung mit mörderischen Konsequenzen ...
»Als Dornröschen erwachte« ist ein spannender Bremen-Krimi über enttäuschte Liebe und eiskalte Abrechnung.

Wortwolke Einen Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.