Artikelsuche
Kategorien Newsletter
Mein Konto
Konto eröffnen Passwort vergessen
Facebook Connect
Login
Informationen
Sie sind hier: / Geschichte

Geschichte

1983 gründete Horst Temmen, zu diesem Zeitpunkt noch wissenschaftlicher Mitarbeiter an
der Forschungsstelle Osteuropa der Universität Bremen, gemeinsam mit Helmut Donat den
Kleinverlag Donat & Temmen. Verlagsschwerpunkte waren damals: Deutscher Pazifismus,
Zeitgeschichte sowie die Dissidentenszene und deren Entwicklung in Osteuropa. Der Durch-
bruch auf bundesweiter Ebene gelang 1987 mit dem Band »Zurück dürfen wir nicht!«, einer
kommentierten Auswahl der wichtigsten Gorbatschow-Reden aus den Jahren 1984–87.

1987 verließ Horst Temmen die Universität, trennte sich von seinem Partner und führte den
Verlag selbstständig als Edition Temmen weiter.

Der Neustart gelang mit Reiseführern über Bremens Partnerstädte Riga, Rostock und Gdansk.
Damit war die Reihe »Illustrierte Reisehandbücher« geboren, die sich schnell zum ökonomischen
Standbein des Verlags entwickelte. In den folgenden Jahren folgten zahlreiche nord- und ost-
deutsche sowie osteuropäische Ziele – wie die Ostfriesischen Inseln, Schwerin oder Königsberg/
Kaliningrad. Im Winter 1996/97 übernahm der Verlag die renommierte Reiseführerreihe
EDITION ERDE – ein Programm, das sich vor allem an Studienreisende richtet und internatio-
nale Ziele wie Oman, Iran oder Bhutan beschreibt. 2001 wurden die »Reise- und Lesebücher«
ins Leben gerufen, mit der die Grundidee der EDITION ERDE, Reiseführer für weltoffene und
kulturinteressierte Leser zu machen, auf norddeutsche Reiseziele übertragen wird.
Repräsentative Bildbände runden das Reiseprogramm ab.

Neben den Reiseführern gehören mehrere politik- und zeitgeschichtliche Schriftenreihen
zum festen Programm. Die vom Dokumentations- und Informationszentrum Emslandlager
herausgegebenen »DIZ-Schriften« oder die Schriftenreihe der KZ-Gedenkstätte Neuen-
gamme befassen sich mit der kritischen Aufarbeitung des Nationalsozialismus. Von 2001
bis 2004 wurden zudem die Veröffentlichungen der Bundesbeauftragten für die Unterlagen
des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (»BStU«) bei der Edition Temmen
publiziert. In dieser Reihe wurden wichtige Ergebnisse zur Aufarbeitung der DDR-
Geschichte präsentiert.

Daneben hat sich der umfangreiche Programmteil »Regionalliteratur« mit Titeln zu Bremen,
Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern etabliert.
Großen Erfolg feierte der Verlag jüngst mit originalgetreuen Nachbildungen des Weltkultur-
erbes »Roland zu Bremen« und Fußballbüchern über den HSV und Werder Bremen. Zudem bereichern regionale Krimis seit einigen Jahren das Verlagsprogramm.

Die Edition Temmen präsentiert sich heute mit dem Verleger Horst Temmen und sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als engagierter Verlag, der jedes Jahr circa 40 Neuerscheinungen und Nachauflagen herausbringt.